Neunkircher Musikschüler überzeugen bei Jugend musiziert

Immer wieder erzielen Schüler der Neunkircher Musikschule überragende Ergebnisse beim Wettbewerb "Jugend musiziert". Beispielhaft möchten wir hier einige Ergebnisse der letzten Jahre anführen.
Beim Landeswettbewerb 2017 konnte Diana-Maria Schloss aus der Klasse von Marina Danilevskaya bei ihrer Solobewertung Klavier mit 25 Punkten - ebenso wie Tobias Neubert (Querflötenensemble, 23 Punkte) - nicht nur einen ersten Preis erzielen, sondern erhielt zudem den "Sonderpreis des Ministers für Bildung und Kultur" in der Sparte Klavier. Auch David Maier (ebenfalls Klavierschüler von Frau Danilevskaya) konnte einen ersten Preis mit 24 Punkten erzielen. Tobias Neubert aus der Klasse von Claudia Studt-Schu konnte beim Bundeswettbewerb in Paderborn daraufhin mit seinen Triopartnern Eva Gillen (St. Wendel) und Carl-Friedrich Welker (St. Wendel) nicht nur einen tollen 3. Preis mit 20 Punkten erspielen, dem schulübergreifenden Trio von Frau Studt-Schu wurde zudem die besondere Ehre zuteil beim  zu spielen. Im Regionalwettbewerb 2018 erspielte der Schüler von Frau Studt-Schu dann erneut einen 1. Preis mit 23 Punkten. Auch Franziska Pohl begeistere die Jury an der Querflöte (1. Preis, 24 Punkte) und verzauberte die Zuhörer ebenfalls beim Preisträgerkonzert.
Wir danken unseren Dozenten für ihr Engagement und die großartige Vorbereitung und Unterstützung ihrer Schüler. Wir freuen uns schon auf die nächsten Wettbewerbe und Preisträgerkonzerte!

Diana-Maria SchlossQuerflötenschüler Tobias Neubert

Tobias Neubert (Neunkirchen), Eva Gillen (St. Wendel), Dozentin Claudia Studt-Schu und Carl-Friedrich Welker (St. Wendel)Tobias Neubert, Franziska Pohl und Dozentin Claudia Studt-Schu